Grundlagen Holzrahmenbau für Planer und Meister – Tag 2 „Brandschutz und Schallschutz“

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

1. März | 9:00 - 17:00

Veranstaltung Navigation

ZIELGRUPPE
In Kooperation mit dem Holzbauzentrum*Nord (HBZ*) wird das Seminar für Gesellen, Zimmerer, Dachdecker, Architekten, Ingenieure, Ausbilder angeboten.

ZIELE
Der Holzrahmenbau hat sich als energie- und flächensparende Bauweise in den letzten Jahrzehnten etabliert. Er ist hervorragend dazu geeignet, hochwertige und energieeffiziente Gebäude in kurzer Bauzeit wirtschaftlich zu er-stellen.
Holzrahmenbau lässt sich vorfertigen oder auf der Baustelle herstellen. Mit ihren Vor- und Nachteilen können beide Ansätze effizient sein. Nicht immer ist die Vorfertigung möglich oder gewollt.
In diesem Seminar werden beide Verfahren objektiv betrachtet. Kein Zweifel besteht über die Notwendigkeit von guten Ausführungsdetails. Diese unterscheiden sich je nach Fassadenart.
An erster Stelle der Details steht der Sockel, gefolgt vom Fenstereinbau insbesondere der Brüstung bis hin zu der Einbindung der Geschossdecke.
Wie werden Installationen geführt?
Was ist zum Brand- und Schallschutz zu sagen?
Der Holzrahmenbau hat auch weiterhin hohes Potenzial und kann weiter Marktanteile gewinnen. Basis dafür ist Effizienz und eine gute Ausführungsqualität.

Einzeln oder als Kombi möglich! hier finden Sie das Kombi-Seminar.

INHALT
Tag 2 – 01.03.2023 „Brandschutz und Schallschutz“
– Gebäudeklassen und Brandschutzkonzepte
– Bauteilklassen, Normkonstruktionen und Prüfzeugnisse von Herstellern-  Konstruktionen von Bauteilen
– Grundlagen zum Luft- und Körperschall
– Trennwände und Außenwände, Fenstereinbau

REFERENT
Dipl.-Ing. Holger Meyer, Rotenburg

Dieses Seminar ist anrechenbar als Fortbildungsmaßnahme der Ingenieurkammer Niedersachsen mit 8 Punkten.

Hinweis: Zum 1. Juli 2022 ist die Fortbildungssatzung der Ingenieurkammer Niedersachsen in Kraft getreten. Die Fortbildung ist somit nach Aussage der Kammer als zentrales Qualitätsmerkmal der Berufspflicht im Niedersächsischen Ingenieurgesetz verankert.
Seit 1. Juli 2022 können Fortbildungspunkte gesammelt werden. Im Zeitraum von zwei Jahren sollten es mindestens 16 Punkte sein. Ein Punkt entspricht dabei einer Unterrichtseinheit von 45 Minuten.

Als Teilnehmer an diesem Seminar erhalten Sie im Nachgang an diese Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigungen aus der neben Datum, Inhalt und Dauer der Fortbildung auch die zu vergebenden Fortbildungspunkte ersichtlich sind.

Sie können die Einladung für Ihre Unterlagen hier runterladen.

Details

Datum:
1. März
Zeit:
9:00 - 17:00
Eintritt:
280,00€ – 350,00€
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Hotel Forellenhof
Hünzingen 3
Walsrode, Niedersachsen 29664 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
05161/9700
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Seminare

Die unten stehende Nummer beinhaltet Tickets für diese Veranstaltung aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf "Tickets kaufen" können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Ticketsanzahl verändert werden.
Tickets sind nicht länger verfügbar