Seminarbedingungen für Veranstaltungen der Gesellschaft zur Förderung des Niedersächsischen Baugewerbes mbH

1.    Veranstalter

Veranstalter des von Ihnen ausgewählten Seminars ist die Gesellschaft zur Förderung des Niedersächsischen Baugewerbes mbH  Baumschulenallee 12, 30625 Hannover, E-Mail: info@hausderbauwirtschaft.de, Telefon: 0511/95757-38, Fax: 0511/95757-81 (nachfolgend „Veranstalter“ genannt).

2.    Anmeldung und Vertragsabschluss

(1)    Eine Anmeldung kann online über die Webseite www.haus-der-bauwirtschaft.de, per E-Mail, Post oder Fax erfolgen.
(2)    Die Ausschreibung des Seminars im Prospekt oder auf der Webseite stellt ein verbindliches Angebot des Veranstalters dar.
(3)    Mit Zusendung der Anmeldung des Teilnehmers durch Anklicken des Buttons „Kostenpflichtig anmelden“ bzw. Erhalt der Anmeldung per Fax, Post oder E-Mail wird der Seminarvertrag geschlossen. Diese Seminarbedingungen sind Vertragsbestandteil.
(4)    Bei einer Anmeldung über die Webseite wird der Veranstalter den Erhalt der Anmeldung per E-Mail bestätigen. Dies stellt keine Vertragserklärung dar.
(5)    Der Veranstalter ist berechtigt, vom Vertrag zurück zu treten, soweit die maximale Teilnehmerzahl wider Erwarten bereits erreicht wurde. Der Veranstalter wird den Teilnehmer dann für dieses Seminar auf der Warteliste vermerken.

3.    Teilnahmegebühr und Fälligkeit

(1)    Die Gebühren für die (ganztägigen) Seminare beinhalten, soweit nicht in der Seminarbeschreibung anders angegeben, folgende Leistungen: Teilnahme, Seminarunterlagen, Essen und Getränke.

(2)    Die Teilnahmegebühr ist mit der Anmeldung fällig und muss spätestens einen Tag vor Beginn des Seminars auf dem Konto des Veranstalters bei der Hannoverschen Volksbank IBAN DE13251900010013358200 vollständig eingegangen sein.

4.    Rücktritt des Seminarteilnehmers, Stornogebühren

(1)    Der Rücktritt des Teilnehmers erfolgt durch Erklärung in Textform gegenüber dem Veranstalter.

(2)    Dem Teilnehmer entstehen folgende Stornogebühren:
-    bei Absage bis zum 11. Tag vor der Veranstaltung: kostenfrei
-    bei Absage 3 - 10 Tage vor der Veranstaltung: 50 % der Seminargebühr
-    bei Absage 1 - 2 Tage vor der Veranstaltung: 80 % der Seminargebühr
-    ohne vorherige Abmeldung: 100 % der Seminargebühr.

(3)    Es fallen keine Stornierungsgebühren an, sofern durch den zurücktretenden Seminarteilnehmer in Textform ein Ersatzteilnehmer benannt wird.

(4)    Dem Teilnehmer steht es frei, einen geringeren Schaden des Veranstalters nachzuweisen.


5.    Absage, Terminänderung

(1)    Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl (in der Regel 10 Personen) ist der Veranstalter berechtigt, die betreffende Veranstaltung abzusagen. Gleiches gilt für den Fall, dass die Durchführung der Veranstaltung aus einem vom Veranstalter nicht zu vertretenden wichtigem Grund nicht möglich ist. Als wichtiger Grund gilt insbesondere eine Erkrankung des Dozenten. Der Veranstalter wird die Seminarteilnehmer unverzüglich von der Absage der Veranstaltung informieren. Ungeachtet dessen ist der Veranstalter im Falle eines Ausfalls des Referenten dazu berechtigt, das Seminar von einem qualifizierten Ersatzdozenten durchführen zu lassen.

(2)    Der Veranstalter ist berechtigt, bei Vorliegen von wichtigen Gründen, die er nicht zu vertreten hat, Veranstaltungstermine bis zu 48 Stunden vor der Veranstaltung zu verschieben. Als wichtiger Grund ist unter anderem eine Erkrankung des Dozenten anzusehen. Terminänderungen wird der Veranstalter den Seminarteilnehmern unverzüglich mitteilen.

(3)    Bei einer Absage des Seminars werden bereits gezahlte Teilnahmegebühren vollständig erstattet. Ein Anspruch der Teilnehmer auf Durchführung der Veranstaltung besteht nicht. Weitergehende Ansprüche der Teilnehmer sind ebenfalls ausgeschlossen.

6.    Änderungsvorbehalt

Es ist dem Veranstalter vorbehalten, erforderliche inhaltliche oder organisatorische Änderungen des Seminars vorzunehmen, soweit dadurch der Gesamtcharakter des Seminars nicht erheblich geändert wird. Über derartige Änderungen wird der Veranstalter die Seminarteilnehmer umgehend informieren.

7.    Haftungsreduzierung

(1)    Der Veranstalter haftet nur, soweit der Veranstalter, seine Erfüllungsgehilfen und/oder gesetzlichen Vertretern ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten zur Last fällt. Dies gilt nicht, soweit Hauptleistungspflichten des Vertrags durch den Veranstalter, seine Erfüllungsgehilfen und/oder gesetzlichen Vertreter verletzt werden. Unter Hauptleistungspflichten sind solche Pflichten zu verstehen, die der Vertrag nach seinem Sinn und Zweck dem Teilnehmer gerade zu gewähren hat oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertrauen darf.
 
(2)    Im Falle leichter Fahrlässigkeit ist eine Haftung des Veranstalters auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schaden beschränkt.

(3)     Eine gesetzlich vorgeschriebene verschuldensunabhängige Haftung des Veranstalters bleibt von den vorstehenden Haftungseinschränkungen gemäß dieser Ziffer 7 unberührt. Ebenso bleibt eine Haftung bei schuldhafter Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit bestehen.

(4)    Diese Ziffer 7 umfasst sämtliche vertraglichen und nicht-vertraglichen Ansprüche, die aus dieser Vereinbarung resultieren.

8.    Aktuelle Termine und Preise

Die aktuellen Termine und Preise können den jeweiligen Veranstaltungsbeschreibungen entnommen werden. Liegen diese nicht vor, können sie per E-Mail unter info@hausderbauwirtschaft.de angefordert werden.

9.    Widerrufsbelehrung für Verbraucher im Sinne von § 13 BGB

Sie haben das Recht, den Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tage des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie den Veranstalter (Gesellschaft zur Förderung des Niedersächsischen Baugewerbes mbH, Baumschulenallee 12, 30625 Hannover E-Mail: info@hausderbauwirtschaft.de, Telefon: 0511/95757-38, Fax: 0511/95757-81) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie den Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichteten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

 

 

 

Kalender

[Previous Month] Juli [Next Month]
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 26 27 28 29 30 01 02
27 03 04 05 06 07 08 09
28 10 11 12 13 14 15 16
29 17 18 19 20 21 22 23
30 24 25 26 27 28 29 30
31 31 01 02 03 04 05 06

Kontakt

Haus der Bauwirtschaft
Baumschulenallee 12
30625 Hannover

Tel. 0511 - 95 75 7 - 38
Fax 0511 - 95 75 7 - 81

e-Mail: info@
hausderbauwirtschaft.de